Larvenbehälter

Als Behälter für die Aufzucht von Larven eignen sich sehr viele Plasikbehälter in fast allen Größenordnungen, darüber hinaus natürlich auch Gläser und veraltete Aquarien. Bei vielen Züchtern haben sich Praplastbehälter und Stappelboxen bewährt, da wie der Name schon sagt, durch das übereinander stellen der Behälter sehr viel Platz eingespart werden kann. Ich persönlich beziehe meine transparenten Plastikbehälter sehr oft von Baumärkten oder von Märkten die jeglichen Heimbedarf anbieten.

Bevor man sich aber entscheidet die Larven um- oder frisch einzusetzen, sollte man diverse Überlegungen anstellen, um spätere Verluste durch Haltungsfehler auszuschließen. Viel entscheidend dafür sind die unterschiedlichen Charakter der Larven. Ich werde anschließend ein paar Punkte erörtern, nach Diesen ich ebenfalls meine Entscheidungen treffe.

1. Möchte man mehrere Larven zusammen halten?

2.Wäre das Vereinzeln durch Kanibalismus vorteilhafter?

3.Wie hoch ist die Luft/ Substratfeuchtigkeit bei der umzusetzenden Larve?

4.Möchte ich die Larve in Ihrer Entwicklung beobachten können?

5. Wie groß können die Larven werden?

6.Welches Substratvolumen wäre für die Larve von Vorteil?

7.Habe ich für die Anzahl der Behälter genügend Lagermöglichkeit?

Neu dazugekommen!

Mecynorrhina oberthuri kirchneri
Mecynorrhina oberthuri kirchneri
Amaurodes passerini linnei
Amaurodes passerini linnei
Dynastes hercules equatorianus
Dynastes hercules equatorianus
Dynastes hercules lichyi
Dynastes hercules lichyi
Dynastes neptunus
Dynastes neptunus
Dicronorhina micans
Dicronorhina micans


Goliathus goliatus consperus aus eigener Nachzucht
Goliathus goliatus consperus aus eigener Nachzucht
Protaetia himalayana
Protaetia himalayana
Megasoma acteon Paar Dez 2013 in Zucht
Megasoma acteon Paar Dez 2013 in Zucht