Augosoma centaurus (Fabricius, 1775)

 

Herkunft: Kamerun, Togo, Westafrika bis Zentralafrika

Größe: 50 - 95 mm

Generationsdauer vom Ei bis Imago:  ca.24 Monate

Lebensdauer Imago: 2 - 4  Monate

Zuchttemperatur: 19 - 26°

Luftfeuchtigkeit: 60 - 80 %

Derzeit leider nicht  mehr in Zucht!

Im Dezember 2012 bekam ich ein Wildfangpaar direkt aus Kamerun.

Augenscheinlich waren die Tiere in einem guten Zustand, doch stellte sich heraus, dass gerade das Weibchen, bei ihrem abendlichen Erscheinen, jegliches Nahrungsangebot verweigerte. Selbst das bewährte Bananen-Jelly, Welches bei anderen Züchtern gern von dieser Art aufgenommen wurde, blieb bis zum Ableben unberührt.

Für dieses Käferpaar richtete ich in meinem Terrariumraum, eines der großen Zuchtbecken ein. Die Grundfläche war ca. 50 x 70 cm und das Substrat hatte eine Maximaltiefe von 25 cm. Als Substrat entschied ich mich für den Bodengrund wieder für sehr feines Altsubstrat (sehr stark zersetztes fast erdiges Substrat), Welches ich in der untersten ca. 5 cm Schicht stark verpresste. Darüber ein gemisch aus WFH und LWH, wobei der größte Teil davon aus Eichenmaterial bestand. Nur ein kleiner Teil von 10 - 20 %, war von Buche.

Dîe schlußendlich oberste auch wieder ca. 5 cm dicke Schicht, befüllte ich mit gröbern Blatt- und Holzmaterial aus WFH.

Etwas in der Nähe zur Behälterwand steckte ich einen 7cm dicken Stamm aus Korkenzieherweide bis tief in den Behältergrund. Es erwies sich später als einzigster Eiablageplatz.

Die Eier selber waren wieder sehr stark in der untersten Substratschicht zwischen Stamm und der Behälterwand ( Abstand ca. 10 cm) verpresst, Was die Suche nach Eiern sehr erschwert.

Es war Mitte Januar 2013, als ich ganze 3 Eier fand und diese separierte.

Das Weibchen und kurz darauf das Männchen verstarben beizeiten, jedoch hatte mir das Weibchen dann Ende Januar 2013 nochmals 3 Eier hinterlassen. Somit hatte ich 6 Eier, von Denen nach über 30 Tagen Eizeit dann 5 Larven geschlüpft sind. Die L1 Junglarven wuchsen sehr rasch im Substrat aus dem Terraium entnommenen Substrat. Leider hatte ich Sie als L2 abgegeben und habe dadurch keine weiteren Wachstumsparameter.

 

Mein adultes Paar hatte bei mir eine Tagestemperatur von 24°C und eine Luftfeuchtigkeit von 60%. Es war ein nach oben offenes Terrarium, Welches fast täglich besprüht wurde, um auch die Austrocknung des Substrates zu vermeiden. Die Bodentemperatur lag durchschnittlich bei 22°C.

Da ich diese Käferart sehr schön und in ihrem Verhalten sehr interessant finde, bin ich auch wieder bestrebt ein weiteren Zuchtversuch zu unternehmen.

 

Neu dazugekommen!

Mecynorrhina oberthuri kirchneri
Mecynorrhina oberthuri kirchneri
Amaurodes passerini linnei
Amaurodes passerini linnei
Dynastes hercules equatorianus
Dynastes hercules equatorianus
Dynastes hercules lichyi
Dynastes hercules lichyi
Dynastes neptunus
Dynastes neptunus
Dicronorhina micans
Dicronorhina micans


Goliathus goliatus consperus aus eigener Nachzucht
Goliathus goliatus consperus aus eigener Nachzucht
Protaetia himalayana
Protaetia himalayana
Megasoma acteon Paar Dez 2013 in Zucht
Megasoma acteon Paar Dez 2013 in Zucht